"Villa Kunterbunt": 1220 Goldemundweg 8/9 und "Haus Wohlfarter": 3423 Schlossgasse 25

+43 (0) 676 713 66 44

______________________________________

Trauerbegleitung:

 

Foto: Internet

 

Trauerbegleitung:

Sie haben einen schweren Verlust durch Tod, aber auch Trennung von geliebten Menschen erlitten und trauern. Auch der Tod eines geliebten Tieres hat Trauer zur Folge. 

Niemandem von uns bleiben diese sehr schmerzlichen Erfahrungen erspart.

 

Oft beginnt die Trauer schon lange vor dem Tod der geliebten Menschen, auch Tiere.

Nicht nur die Pflege oder Unterstützung bei der Pflege mit viel Arbeit und allen organisatorischen Hürden und co. belastet sehr.

Die Begleitung von schwerkranken Angehörigen oder alternden Eltern bedeutet, den Verlust von Kompetenz und Gesundheit über oftmals viele Jahre hautnah mitzuerleben und zu begleiten. Es ist wie ein gemeinsames Warten im Vorzimmer des Todes. 

 

Ich habe es selbst miterlebt und kann mich daher sehr gut in diese Lebensphase einfühlen.

 

 

Prinzipiell ist Trauer keine Krankheit und Sie haben auch keine diesbezüglichen Symptome.

Trotzdem tut es gut, im therapeutischen Raum Verständnis, Zeit, Trost und gemeinsam Rituale zu finden, um die Trauerphasen gut zu bewältigen - besonders dann, wenn keine nahestehenden Personen da sind, die Zeit und Geduld dafür aufbringen. Ich begleite Sie gerne (Ermäßigtes Honorar für 15 Einheiten. Siehe dort).

 

 

 

 

Mauz

 

 

Tabuthema: Abschied vom geliebten Haustier

 

Viele Menschen finden es moralisch verwerflich, wenn Tierbesitzer viel Geld für Ihre Tiere ausgeben* und Trauer um Tiere ist immer noch ein Tabuthema.

Wenig Verständnis der Mitmenschen empfangen daher oftmals Menschen, die um ihre verstorbenen Tiere trauern. "Es war doch nur ein Tier ...". Dieser Satz trifft die wunde Seele wie ein Schlag. Denn die Trauer um den Verlust von geliebten tierischen Gefährten durch Dick und Dünn über viele Jahre kann genau soviel Trauer auslösen wie der Verlust eines geliebten Menschen.

Auch die Entscheidung, ein Tier von seinen Leiden zu erlösen und Einschläfern zu lassen, ist ein schwerer Schritt. Oft bleibt das Gefühl zurück, zu früh oder zu spät entschieden zu haben.

Ich weiß, wovon ich spreche und stehe an Ihrer Seite  (Ermäßigtes Honorar für 15 Einheiten. Siehe dort).

 

 

 Gedenken

 

 

 

Grenzen der Trauerbegleitung: 

Therapie

Trauer verbunden mit traumatischen Ereignissen oder Trauer, die gar nicht mehr vergehen mag (man spricht von "komplizierter" oder "pathologischer Trauer"), bedarf der psychotherapeutischen Behandlung und es steht Ihnen das gesamte Spektrum meiner psychotherapeutischen Möglichkeiten offen.

 

 

 

 

 Foto: Internet.

"Vergiss mein nicht"

 

 

Ein Gedicht - Vielleicht zum Trost:

 Christine Georgina Rossetti (1830 bis 1894)

„Wenn ich am Ende der Straße angelangt bin

Und die Sonne für mich untergegangen ist,

Wünsche ich mir keine düsteren Räume.

Warum um eine Seele weinen,

die in die Freiheit entlassen wurde?

 

Vermisse mich ein bisschen,

Aber nicht zu lang

Und nicht mit gebeugtem Kopf.

Erinnere dich an die Liebe, die wir teilten.

 

Vermisse mich, aber lass mich gehen.

Denn dies ist eine Reise, die wir alle antreten müssen

Und jeder muss sie allein gehen.

Es ist alles Teil des Masterplans,

Ein Schritt auf dem Weg nach Hause.

 

Wenn du allein bist und traurig,

Geh zu unseren Freunden,

Begrabe Deine Sorgen, indem Du Gutes tust.

 

Vermisse mich ….  aber lass mich gehen.“ 

 

Aus dem Englischen übersetzt von Mag. Ulrike Anzenberger-Wohlfarter

 

* "Interessanterweise" finden es die wenigsten Menschen moralisch verwerflich, viel Geld für teure Luxusgüter auszugeben: Hobbys, Reisen, Kleidung, Autos..... 

"Krieg, Flucht, Armut, Hunger und Leid in der Welt" kommt vielen Menschen nur/erst dann in den Sinn, wenn andere sich für Tiere engagieren. Als ob man nicht beides könnte!